Fussball [02.03.2020]

D-Mädels erreichen den 5. Platz beim wfv-Landes-Finalturnier

Kurios begann das Finalturnier in Jungingen (Ulm) für die TSV-D-Mädels: Die etatmäßige Torspielerin reiste extra eher aus dem Ski-Urlaub in Südtürol ab und wurde dem TSV-Tross per Privat-Chauffeur nachgeschickt. 5 Minuten vor Spielende des ersten Spiels stand sie auf der Platte und das Match wurde mit 2:0 gegen Ilshofen gewonnen. „Zuwenig“ gegen den vermeintlich schwächsten Gegner in der Gruppe, wie sich später herausstellen sollte.
Gegen eine extrem spielstarke Mannschaft aus Leonberg konnte mit einer taktischen Meisterleistung des Trainer-Teams Weiss/Weirauch mit 1:0 gewonnen werden, in dem die Spielmacherin komplett „rausgenommen“ und auf der anderen Seite der entscheidende Punch gesetzt wurde.
Im letzten Gruppenspiel gegen Unterjesingen hätte somit ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale genügt, aber…. hätte, hätte, Fahrradkette..
In einer ähnlichen Strategie wurde das „TSV-Hirn“ Jule Scheerer aus dem Spiel genommen und das entscheidende „Wollen“ lies die Unterjesingerinnen mit 2:0 gegen das TSV-Team siegen.
Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses verpasste unser Team damit die Halbfinal-Teilnahme und so blieb das Spiel um Platz 5 als „Trostpflaster“.
In diesem Match wurde der TSV Plattenhardt von Tettnang dominiert und ein 3:0 Sieg bedeutete den letztlich verdienten und guten 5. Platz im Landesfinale der besten D-Teams aus Württemberg.
Ein versöhnlicher Abschluss der diesjährigen Hallenrunden endete dann beim Hot-Dog-Essen im IKEA.
Jetzt freuen sich alle Beteiligten auf den Start der Feldrunde und blicken stolz auf eine starke Erfolgszeit in der Halle zurück, in der tolle Leistungen und Erfolge gefeiert werden konnten.
Der TSV ist stolz auf sein Nachwuchs-Mädels-Team.

TSV Tettnang:
Delphine Tokic, Emily Hanjohr, Milena Weiss, Anna Weirauch, Emely Riegert, Jule Scheerer (6), Jessy Zernecke, Anna Hartwich