Fussball [30.10.2019]

Spiele unserer Junioren

A-Junioren Leistungsstaffel: SV Weingarten - TSV Tettnang 3:7 (0:4): 
Mit einem deutlichen, nie gefährdeten Erfolg kehrte die U19 von ihrem Gastspiel beim SV Weingarten zurück. Schon früh brachte Noah Biberger den TSV mit zwei Toren in Führung, als er klasse frei gespielt seine Schnelligkeit ausspielte und dem Torhüter keine Chance ließ. Danach kam auch die Heimelf zu einzelnen Gelegenheiten ließ diese aber alle ungenutzt. Kurz vor der Halbzeit sorgten Ideal Metushi und nochmals Noah Biberger für die 4:0 Halbzeit-Führung und damit die frühe Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel ließ das nicht immer sattelfeste Defensivverhalten der U19 noch drei Tore der Gastgeber zu. Dies hatte aber keine große Auswirkung, da Torjäger Ideal Metushi zwischenzeitlich mit drei sehenswerten Treffern schon für die Entscheidung sorgte. Mit diesem Erfolg festigten die A-Junioren ihre Position in der Spitzengruppe der Kreis-Leistungsstaffel. 
Text: Martin Weis

B-Junioren Bezirksstaffel: FC Leutkirch - TSV Tettnang 1:5 (1:3):
Den B-Junioren gelang ein wichtiger Auswärtssieg im Kampf um den Klassenerhalt beim Hinspiel obiger beider Mannschaften. Vorab: Es gab keinerlei Vorfälle, trotz einer gewissen Brisanz durch verschiedene Vorkommnisse aus dem Frühjahrsspiel. Der TSV Tettnang hatte sich mit angemessenem Begleitpersonal auf die Reise gemacht. Welches letztlich gar nicht nötig gewesen wäre, denn selbstverständlich überwiegte unter beiden Vereinen gegenseitiger Respekt und Besonnenheit. Nach den verlorenen Spielen gegen den VFB FN, Kehlen (beide wurden am grünen Tisch jeweils mit 0:3 gewertet) sowie dem 0:5 in Oberzell und dem 3:6 gegen Berg stand die Mannschaft mit nur einem Saisonsieg bereits mit dem Rücken zur Wand. Es mussten also unbedingt die Punkte her. Leutkirch stand mit 2 Saisonsiegen deutlich besser da. Es war klar, wer hier gewinnt hat erst mal ein wenig Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Entsprechend motiviert und mit Felix Vollbrecht reaktiviert gingen die Tettnanger das Spiel kampfbereit und konzentriert an. Bereits nach 5 Minuten wurden die Tettnanger Bemühungen unter Mithilfe des Gästetorhüters durch das 1:0 von Nino Rizzato belohnt. Beflügelt durch die Führung legten die Jungs nach einem schönen Spielzug in der 13 Minute durch Flo Riess zum 2:0 nach. In Minute 29 schloss Timo Arnold nach einem schönen Spielzug überzeugend und verdient zum 3:0 ab. Vor der Halbzeit konnte Leutkirch durch einen Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. In der Halbzeit wurde besprochen weiter alles daran zu setzen, um dieses Spiel zu gewinnen. Das Vorhaben auf 4:1 zu erhöhen gelang wiederum Nino Rizzato nach glänzender Vorarbeit durch Elia Gut. Die Tettnanger lehnten sich jetzt etwas zurück und Leutkirch kam auf. Diese kreierten nun mehrere Chancen, eine davon hielt Luis Amann Jahrgang 2006 (eingesprungen für die etatmäßigen Torspieler Koray Kayahan (verletzt) und LLeyton Weishaupt (urlaubend) sensationell und letztendlich war es Luis zu verdanken dass Leutkirch der Anschlusstreffer zum 4:2 nicht gelang. Die Tettnanger konnten sich durch den jetzt nachlassenden Gegner wieder befreien und erzielten durch Theo Burtscher letztendlich den verdienten 5:1 Endstand. Der gut und konsequent leitende Schiri Peter Schmid leitete das Spiel souverän. 
Fazit: Die Mannschaft hat sich durch immensen Aufwand, Konsequenz und Fleiß den Sieg redlich verdient. Es gilt jetzt weiter konzentriert zu arbeiten und bei den noch ausstehenden beiden Spielen gegen Ailingen zu Hause und auswärts in Heimenkirch weitere Punkte zu ho-len. 
Torschützen für Tettnang: Nino Rizzato (2), Flo Riess, Theo Burtscher und Timo Arnold. 
Text: KP Arnold

C-Junioren Bezirksstaffel: TSV Tettnang C1 - SGM Schlachters/Hergensweiler/Oberreitnau I 3:0:  
Aufwärtstrend bestätigt! Dieses Fazit konnte man nach dem ungefährdeten Heimsieg ziehen. Zur Halbzeit führten die TSV-Jungs durch Tore von Rudi Kirchgässner und Elia Gut mit 2:0 Toren ohne nennenswerte Torchancen der Gastmannschaft. Wiederum Rudi erzielte Mitte der 2. Halbzeit das 3:0 und der Sieg hätte bei konsequenter Chancenverwertung auch noch höher ausfallen können. Erfreulich das Debüt der Juniorin Amelie Max, die als Außenverteidigerin einen richtig guten Job ablieferte. Der Anschluss ans gesicherte Mittelfeld ist somit erreicht und in den letzten beiden Spielen gegen Mannschaften vom Tabellenende sollten weitere 6 Punkte eingefahren werden.
Text: Berthold Mollnau

C-Junioren Kreisstaffel: TSV Meckenbeuren - TSV Tettnang C2  2:0 (1:0):
Es sollte einfach nicht sein. Der 2. Platz wäre möglich gewesen - am Ende wird es wohl der 4. oder 5. Platz. Gegen den Tabellennachbar aus Meckenbeuren trat die C2 des TSV deutlich geschwächt an, da einige Stammspieler fehlten. Trotzdem wollten sich die Tettnanger den verdienten zweiten Tabellenplatz holen. Das Spiel begann wild und teils unsortiert und die Tettnanger brachten den Ball schon früh vermeintlich hinter die gegnerische Torlinie, der Schiedsrichter sah das ganze jedoch anders. Daraufhin eröffnete sich ein stets offener Schlag-abtausch bis zur Halbzeitpause, jedoch gelang keiner Mannschaft die Führung. Silas scheiterte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch an der Querlatte, weshalb es torlos in die Pause ging. Im Anschluss legte Meckenbeuren mit dem 1:0 vor, woraufhin Tettnang den Druck nochmals erhöhte. Jedoch sollte an diesem Tag einfach kein Ball den Weg ins Tor finden, man scheiterte noch am Pfosten und am gegnerischen Keeper im eins gegen eins. So kam es wie es kommen musste und Meckenbeuren legte spät mit einem Freistoß zum 2:0 nach. Damit beendet der TSV Tettnang die Hinrunde deutlich hinter den früh gesteckten Erwartungen auf dem 4. oder 5. Tabellenplatz - hier kommt es noch auf das Nachholspiel der SGM Ettenkirch/Kehlen an.

D-Junioren Bezirksstaffel: TSV Tettnang D1 – VfB Friedrichshafen I 1:1 (1:1): 
Das Spiel begann unter ungünstigen Vorzeichen. Julius R war nicht da und die Spieler Ole H, Linus W und Dustin B gingen angeschlagen in die Partie. Dementsprechend unsicher begann der TSV das Spiel. Optisch war der VfB überlegen, ohne jedoch Gefahr vor dem von Linus W gut gehütetem Tor zu verbreiten. So war es auch die Heimmannschaft die durch Konter erste Chancen kreierte. Nach einem Fehler der VfB Hintermannschaft reagierte Timo B am schnellsten und vollendete zur 1:0 Führung für den TSV. Trotzdem gab der Treffer der Heimmannschaft nicht die notwendige Sicherheit, zu viele Ballverluste im Aufbauspiel brachten den VfB immer wieder gut ins Spiel. Das 1:1 dann verdient, aber die Neunmeterentscheidung des guten Unparteiischen war dennoch sehr hart. Mit der Entscheidung hatten die Spieler zu kämpfen, so dass die erste Halbzeit eher magere Fußballkost für die zahlreichen Zuschauer war. Die zweite Halbzeit begann dann früh mit einem Schock für den TSV, nachdem Kapitän Ole H verletzungsbedingt ausscheiden musste und später sogar zur Sicherheit ins Krankenhaus ging. Auf diesem Weg gute Besserung Ole, schlug dann die Stunde von unserem zweiten Torhüter Luca A, der als Feldspieler ins Spiel kam und sich glänzend einfügte. Das merkte auch die Mannschaft und nahm zunehmend das Spiel in die Hand, kämpfte leidenschaftlich und wollte den Sieg, obwohl die Trainer vielleicht sogar mit einem Punkt zufrieden gewesen wären. Die Mannschaft spürte es war mehr drin an diesem Tag. Der VfB blieb durch Konter zwar nicht ganz ungefährlich, aber Tettnang war dem Siegtreffer näher. Ein fulminanter Schuss an den Innenpfosten, zahlreiche Standards die gefährlich vor dem Tor landeten und der VfB zweimal von der Linie kratzte. Letztlich ein Unentschieden, dass wohl für beiden Mannschaften so in Ordnung ging. Durch diesen Punkt rutschte der TSV auf einen hervorragenden 3. Platz hinter dem FV Ravensburg und den SV Weingarten. 
Text: Volker Boos

D-Junioren Kreisstaffel: TSV Tettnang D2 - SV Kressbronn  3:0 (1:0):
Mit dem Selbstvertrauen der letzten Siege und der damit verbundenen Tabellenführung starte-ten unsere TSV Jungs sehr konzentriert ins Spiel. Immer wieder liefen gefährliche Angriffe, die vor allem über die beiden Außenbahnen vorgetragen wurden. Da die eine oder andere Chance vergeben wurde stand es zur Halbzeit nur 1:0 für den TSV. Im zweiten Abschnitt das-selbe Bild, Tettnang hatte das Spiel im Griff und fuhr einen verdienten 3:0 Sieg ein. 
Tore: Luka R, Michael S, Benny M.  
Text: Christian Rasch

D-Junioren Kreisstaffel: TSV Tettnang D3 - SV Oberteuringen 3:2 (2:1):
Zum letzten Heimspiel in dieser Saison empfing die D3 am Freitagabend die Gäste aus Ober-teuringen. Von Beginn an setzte der TSV den körperlich überlegenen Gegner unter Druck, und versuchte das Spiel zu leiten. Mit immer länger andauerten Spiel gelang dies immer bes-ser. Nach ein paar vergebenen Torchancen gelang es Igor K. mit seinem Tor in der 8. Minute, den TSV mit 1-0 in Führung zu schießen. Jetzt fand allerdings der Gegner auch besser ins Spiel, und konnte aufgrund einer kleinen Unaufmerksamkeit in der Abwehr in der 23. Minute zum 1-1 ausgleichen. In der 27. Minute hatte Simon S. die Chance per Kopf nach einem Eck-ball die erneute Führung zu erzielen, aber aufgrund einer hervorragenden Torwartleistung ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte begann der TSV mit einem Traumstart, als Gabriel H. in der 33. Minute per Freistoß wieder für die Führung sorgte. Nun hatte man das Spiel aufgrund sehr hoher Laufbereitschaft unter Kontrolle. Jedoch wie es sich schon in den Wochen davor bemerkbar gemacht hat, ging das Runde nicht in das Eckige rein. So kam es das der SV Oberteuringen in der 56. Minute zu einem etwas glücklichen Ausgleich kam. Geschockt aber nur kurzzeitig beeindruckt waren die Jungs vom TSV, den der Siegeswille war noch da. In der 58. Minute kam es zur erneuten Freistoß Situation, ähnliche Entfernung, gleicher Schütze. Gabriel H. nahm alle Kraft zusammen, und lies den Ball im Netz zappeln. Die Freude nach dem Abpfiff war riesengroß, da es der Sieg in dieser Saison war. Glückwunsch !!!!!!  
Text: Tom Sterk

E-Junioren: SGM Fischbach/Schnetzenhausen I - TSV Tettnang E1 3:0:
Die E1 Fischbachs zeigte ein klasse Spiel und waren über lange Strecken des Spiels die spiel-bestimmende Mannschaft. Der TSV kämpfte sich aber immer wieder zurück ins Spiel aber sie kamen zu wenigen Chancen. Somit gewann Fischbach verdient mit 3:0. 
Text: Max Appenmeier

E-Junioren: SGM Fischbach/Schnetzenhausen - TSV Tettnang E2 0:2 (0:0):
Insgesamt war es ein sehr zähes Spiel mit wenigen Torchancen und ein sehr hartes Spiel auf-grund des Kunstrasenplatzes. Im Grunde war es ein Spiel auf Augenhöhe in der ersten Halb-zeit. In Halbzeit 2 war Fischbach aber besser und sie hatten viele Chancen in Führung zu ge-hen (Aluminiumtreffer, Strafstoß,...), aber wir konnten die Null halten und schossen am Ende sogar noch 2 Tore. Entstand 0:2 für den TSV. 
Text: Max Appenmeier

E-Junioren: TSV Tettnang E3 - TSG Ailingen III 11:1: 
An einem vernebelten Samstagmorgen standen sich die Tettnanger E3 und die die E3-Mannschaft der TSG Ailingen im Manzenbergstadion gegenüber. Schon nach 3 Minuten stand es 1:0 für Tettnang durch Kiyan T. Zwei Minuten später klingelte es schon wieder im Ailinger Tor, Torschütze war David St. Bereits in der 9. Minute ging Tettnang durch Yasin A mit 3:0 in Führung. Gleich nach dem Anstoß eroberten die Tettnanger den Ball und Jonas Sch verwan-delte zum 4:0 in der 10. Minute. Nach weiteren 10 Minuten schoss Wolke H das 5:0. Weitere 2 Minuten später schoss Julian V das 6:0. Kurz vor der Pause konnte Ailingen mit einem se-henswerten, unhaltbaren Freistoß auf 6:1 verkürzen. Gleich nach der Pause schoss Julian V das 7:1 und in der 37. Minute zwang Jonas Sch nach einer scharfen Hereingabe in den Straf-raum die gegnerische Mannschaft zu einem Eigentor. Das 9. Tettnanger Tor erzielte Jonah W in der 43. Minute. Wiederum Julian V schoss Tettnang in den zweistelligen Torbereich in der 45. Minute, bevor Jonah W in der 48. Minute fast das Dutzend vollmachte. Tettnang hat nach einer starken Teamleistung verdient dieses Spiel mit 11:1 gewonnen. 
Text: Thomas