Fussball [28.10.2019]

C2-Mädels verlieren knapp in Immenried

„Endlich mal ein Gegner, der auch spielen will“, sagte Trainerin Sandra Trautwein nach ein paar Minuten Spielzeit. Und tatsächlich erwartete die Zuschauer im beschaulichen Immenried spannende 70 Minuten Juniorinnen-Fußball. Beide Teams versuchten sauber und sicher zu kombinieren und rasch zum Abschluss zu kommen.
Die Führung durch die Hausherrinnen gelang unglücklich durch ein Eigentor unserer Hintermannschaft; das 2:0 dagegen war schön herausgespielt.
Nach der Pause aber zeigten unsere Mädels Moral und kamen durch einen Freistoß von Hanaa Almohamad stark zurück. Tettnang drückte nun und Immeried bekam kaum noch Entlastungsanriffe zustande. Dann ein Rückschlag für das TSV-Team: In einem harten Zweikampf im eigenen Strafraum ging Chiara Ehinger zu Boden und konnte die Partie nicht beenden. Der schnell eintreffende SanKa bestätigte rasch den Verdacht auf Unterarm-Bruch und brachte Chiara ins Krankenhaus. Gute Besserung an dieser Stelle.
Doch beide Teams wollten sich von diesem Zwischenfall nicht aus dem Konzept bringen lassen und warfen nun alles nach vorne. Jessy Zernecke gelang nach schöner Hereingabe von Nina Steier der Ausgleich und nun brannte es auf beiden Seiten vor den Toren teilweise lichterloh. Immenried war es schließlich, die kurz vor Ende den entscheidenden Treffer setzen konnten.
Mit diese 3:2 Heimsieg wurde Immenried Meister der Herbstrunde, während unsere Mädels einen ordentlichen 3. Rang belegen.

TSV Tettnang:
Mia Bauder, Klara Rohde, Nina Steier, Jessy Zernecke, Hanaa Almohamad, Ella Leim, Chiara Ehinger, Delphine Tokic, Selena Kiesel, Anna Hartwich