Fussball [30.09.2019]

Rückreise aus Donzdorf - ohne Punkte im Gepäck

Die TSV Mädels verlieren gegen eine gut aufgelegte Donzdorfer Mannschaft mit 2:3. Ohne Emilia Heilig, Amelie Veit, Marie Eisele , Philina Loitz machten sich die TSV- lerinnen auf den Weg nach Donzdorf. Die Gastgeberinnen erwiesen sich als der erwartet starke Gegner. In den ersten zwanzig Minuten kamen die Tettnangerinnen nicht ins Spiel. Donzdorf schlug ein hohes Tempo an und ging zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung. Lena Andric erzielte aus 18 Metern, mit einem Schuss unter die Latte, den Führungstreffer.
Die Tettnangerinnen wurden nun wach gerüttelt und kamen besser in die Zweikämpfe. Neun Minuten später erzielte Teresa Prosen den verdienten Ausgleich. Die Zuschauer waren bereits gedanklich in der Halbzeit als der Schiedsrichter auf Elfmeter für Donzdorf entschied. TSV Torfrau Damai Bock parierte den Elfer, war dann aber beim Nachschuss von Juli Marie Liegl machtlos. Mit diesem Rückstand ging es in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. In der 60. Minute wurde Teresa Prosen auf die Reise geschickt und verwandelte gekonnt zum 2:2. Weitere TSV Möglichkeiten verfehlten knapp das Tor. Aber auch Donzdorfs schnelle Offensivkräfte Bauer und Andric tauchten immer wieder gefährlich vorm TSV Tor auf. Kurz vor Spielende entschied Pascale Nives Mangold das Spiel zugunsten der Heimelf. Nach einem Eckballauf den kurzen Pfosten stand sie goldrichtig und traf per Kopf. "Das Spiel kann man verlieren, Donzdorf hat guten und schnellen Fussball gezeigt. Durch die Personalsituation haben uns die Optionen gefehlt, Offensiv noch nachzulegen," so die Trainer.