Fussball [25.09.2019]

Spiele unserer Junioren

Samstag im Stadion. Vier Juniorenspiele zuhause, eine tolle Kulisse indem selten so anmutigen Rund von Grün und Bäumen im Tettnanger Manzenberg-Stadion, schon mit einem kleinen Anstrich von Herbstfarben versehen. Die Juniorentrainer und Innen sorgten gekonnt für leibliches Wohl, und zwei TSV D-Junioren Teams boten dem Publikum einen regelrechten fußballerischen Showdown (siehe Berichte). Kompliment und Weiter so.
Im Gesamtbild gab es wiedereine Menge Siege für den Tettnang Nachwuchs zu feiern. Bei der U14 (C2) gelang Max Schulz ein lupenreiner Hattrick.

A-Junioren Leistungsstaffel: TSV Tettnang A-Junioren:
Das Teamspielt Mittwochabend, 24.09.2019, 19 Uhr im Manzenberg Stadiongegen die SGM Waldburg/Ankenreute/Grünkraut.

B-Junioren Bezirksstaffel: SGM Baindt/Baienfurt - TSV Tettnang 0:2 (0:0):
Die B-Junioren feierten ihren ersten Saisonsieg mit 2:0 in Baindt/Baienfurt. Ersatzgeschwächt aber mit 2 C1 Spielern verstärkt, ging die sehr junge Mannschaft in Ihr zweites Saisonspiel. Nach der Niederlage letzten Sonntag gegen Lindenberg wollten die Jungs um Ihre Kapitänin Marie Eisele Wiedergutmachung. Das gelang erst in der zweiten Halbzeit nach einer entsprechenden Leistungssteigerung. Nachdem in der ersten Halbzeit nur ein Pfostenschuss als zählbar zu verbuchen war, zeigte unsere C-Jugend Verstärkung Tim Weber wie man überlegt einen zu weit vor dem Torstehenden Gästetorwart überlobt. Danach häuften sich die Chancen und eine davon nutzte Flo Riess nach überstandener Ladehemmung zum 2:0 Endstand. Alles in Allem ein verdienter Sieg der aber schwererarbeitet wurde. Am nächsten Sonntag spielen die B-Junioren im heimischen Manzenbergstadion um 11 Uhr gegen den Tabellenführer VfB Friedrichhafen I.
Torschützen für den TSV Tettnang Tim Weber, Flo Riess

C-Junioren Bezirksstaffel: TSV Tettnang - SV Weingarten 2:4 (1:4):
Gegen eine bärenstarke Gästemannschaft aus Weingarten lagen die TSV-Jungs rasch mit 0:2 im Rückstand. Rudi Kirchgässner konnte zwar mit einer feinen Einzelleistung auf 1:2 verkürzen ; jedoch musste man bis zur Pause 2 weitere Gegentore von den Gästen um die herausragende DFB-Juniorennationalspielerin Alara Sehitler hinnehmen. Nachdem Seitenwechsel spielte der TSV disziplinierter, konnte jedoch nur noch den Anschlusstreffer zum 2:4 Endstanderzielen (Torschütze Benni Rabic). Es gilt aus diesem Spiel zu lernen und kommenden Samstag Punkte gegen den ebenfalls hoch einzuschätzenden FV Ravensburg einzufahren.(B.Mollnau)

C-Junioren Kreisstaffel: SGM Fischbach/Schnetzenhausen 1:4 (0:3):
Das erste Auswärtsspiel der Saison bestritt die Tettnanger C2 gegen die SGM Fischbach/Schnetzenhausen. Nach dem Erfolg in der letzten Woche wollten alle an die Leistungen anknüpfen und die Tabellenführung behaupten. Durch Verletzungen geschwächt begann der TSV furios und sorgte in der 2. Spielminute bereits für ein sehenswertes Tor durch Max Schulz. Anschließend presste der Gegner stark und behauptete den Ball häufig im Mittelfeld, sodass der TSV kaum den Ballkontrolliert zirkulieren lassen konnte. Nach einem entlastenden Konter kam Silas Ilger im gegnerischen Strafraum zu Fall, woraufhin folgerichtig auf Elfmeter entschieden wurde, welcher jedoch vom gegnerischen Torwart pariert wurde. In der 22. Minute war jedoch erneut Max Schulz nach herausragendem Zuspiel Giulian Zahlmanns zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Pause legte Max Schulz mit dem 3:0 erneut nach und machte damit den Hattrick perfekt, sodass es mit einer komfortablen Führung in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel ging es körperbetonter weiter, sodass einige Freistöße auf beiden Seiten heraussprangen. In der 52. Minute landete ein solcher Freistoß sehenswert im Tettnanger Tor, sodass es nur noch 3:1 aus Sicht der Gäste stand. Die Antwort kam allerdings prompt, Emil Zaremba setzte sich stark vor dem gegnerischen Sechzehner durch und schloss schnörkellos ins flache Eck ab - der verdiente 4:1 Endstand für den TSV. Die C2 steht nach zwei Spieltagen und 6 Punkten als Tabellenführer in der Qualistaffel 2 exzellent da und hat hohe Erwartungen an die aktuelle Spielzeit. Weiter geht’s am Samstag gegen den Tabellenvierten SGM Ettenkirch/Kehlen. Patrick

D-Junioren Bezirksstaffel: TSV Tettnang D1 - FV Ravensburg I 1:1(1:0):
Eine Minute fehlte der D1 zu einer großen Überraschung, aber dann gelang dem FV RV doch noch der verdiente Ausgleich. Das Spiel begann wie gemalt für den TSV. Energisch wurde im Mittelfeld nachgesetzt. Lasse Haib setzte sich außen durch, Flanke auf Timo Barthel, der verwertete eiskalt zur 1:0 Führung für den TSV. Danach sah sich der TSV energischen Angriffen von Ravensburg ausgesetzt. Die Abwehr hatte mächtig Mühe, aber die Mannschaft um Kaptän Ole Hofmann organisierte sich immer besser. Kam der FV mal durch konnten sich dann Luca Abele in Hälfte 1 und Linus Wölk in Hälfte 2 glänzend auszeichnen. Mit 1:0 ging es in die Pause. Nach der Pause das gleiche Spiel Ravensburg drängte auf den Ausgleich, der TSV sah
sich in die Defensive gedrückt und kämpfte aufopferungsvoll um jeden Zentimeter Boden. Zwar versuchte der TSV sich zu entlasten, aber gegen diesen robusten Gegner war es sehr schwer. Leider wurde das Spiel auch immer hitziger, umso länger das Spiel ging. Eine kleine Unachtsamkeit in letzter Minute führte dann doch noch zum Ausgleich für Ravensburg. Dennoch eine tolle kämpferische Leistung der D1 Jugend. Volker

D-Junioren Kreisstaffel: TSV Tettnang D2 - TSV Berg III 2:1 (1:1):
Einen furiosen Start in die Saison legte die D2 hin. Gegen den technisch sehr versierten Berger Nachwuchs tat sich die TSV U12 zunächst schwer, steigerte sich aber von Minute zu Minute – ebenso wie der Gegner auch. Das führte zu einem sehenswerten offenen Schlagabtausch, in welchem die Spieler neben Kampf und Einsatz alles das, was sie schon gelernt haben, einbringen mussten. Das frühe 0:1 konnte die U12 bald ausgleichen (Paiman). Vielumjubelt fiel das 2:1 5 Minuten vor Ende der Partie durch einen Kopfball von Michael K.. Das Trainer Trio Christian Rasch, Tom Sterk und Moritz Gessler haben Grund, stolz zu sein.

D-Junioren: TSV Tettnang D3 - SV Maierhöfen-Grönenbach II 2:7:
Die D3 kämpfte zwar wacker, konnte aber die schnellen Spitzen der Gäste nicht immer bremsen. So geht das Ergebnis in Ordnung. Torschützen waren Janis und Igor.

E-Junioren: TSV Meckenbeuren I - TSV Tettnang E1 2:3 (1:1):
Als der erwartet starke Gegner spielte die E1 aus Meckenbeuren auf. Unsere E1 kam in der ersten Halbzeit kaum ins Spiel, was vor allem am zögerlichen Zweikampfverhalten lag. Kämpferisch war Mecka deutlich stärker, dass 1:1 zur Halbzeit war für uns sehr glücklich. In der zweiten Halbzeit nahm unsere Mannschaft den Kampf endlich an, trotzdem ging die Heimmannschaft neuerlich in Führung. Jetztentwickelte sich ein offener Schlagabtausch und mit Glück und großem Kampf drehte die E1 das Spiel zum letztendlich verdienten 3:2 Sieg. Kompliment an beide Teams für ein tolles Spiel. Torschützen E1: Eigentor, Lorenz Murray und Felix Bihler (Jürgen)

E-Junioren: TSV Meckenbeuren II - TSV Tettnang E2 1:5:
Im 2.Spiel gelang der 2. Sieg unserer E2: Recht souverän gewann die E2 gegen die zweite Mannschaft aus Meckenbeuren. Sieht man in dieser Saison im Vergleich zur letzten eine körperliche Überlegenheit gegenüber den Gegnern, was sich nun auch in den Ergebnissen wieder spiegelt. Zudem sind mehr und mehr schöne Spielzüge erkennbar. Endstand 1:5. Torschützen E2: 2x Dejan Nikolic, 2x Arin Kayahan, Hamid Reza Nazari. (Jürgen)

E-Junioren: TSV Tettnang E3 - SV Immenried 14:1:
Die E3 gewinnt auch ihr zweites Spiel gegen Immenried. Bei herrlichem Spätsommerwetter hat die E3 des TSV Tettnang ihr erstes Heimspiel gegen den SV Immenried mit 14:1 gewonnen. Die Fußballer des TSV Tettnang gingen gleich zu Beginn des Spiels konzentriert zur Sache und erarbeiteten sich bereits nach wenigen Sekunden die erste Torchance, die direkt genutzt werden konnte. Im weiteren Verlauf des Spiels waren immer wieder sehr gelungene Kombinationen zu sehen und so war der Sieg auf Grund einer sehr bemerkenswerten Leistung der gesamten Mannschaft auch in der Höhe verdient. Am Samstag, den 5. Oktober um 11 Uhr wird dann der TSV Neukirch zum nächsten Heimspiel im Ried (!) empfangen. Marc