Fussball [17.07.2019]

Vom TSV Tettnang zum DFB

Die ehemaligen Tettnanger Spielerinnen Franziska Gaus und Muriel Kroflin treten für die deutsche Nationalmannschaft U16 beim Nordic Cup in Schweden an.Die ehemalige Spielerinnen des TSV Tettnang, Franziska Gaus und Muriel Kroflin, reisten vom 30.6 – 9.7 2019 mit der deutschen Fußballnationalmannschaft U 16 nach Uddevalla (Schweden) zum Nordic Cup.Die ersten Erfahrungen als Fußballerin machte Franziska bei den Bambinis des SVHaslach, bei welchem sie bis zur D-Jugend bei ihren Trainern Alexander Rädler und Karl.Heinz Raschka spielten und eine gute Basis geschaffen wurde. Muriel startete ihr Fußballerinnenleben beim TSV Tettnang in der E Jugend von Markus Gessler. Technik, Spielaufbau und Taktik mussten in kurzer Zeit gelernt werden, spielten die anderen Spielerinnen doch schon länger als Team zusammen. Einige Erfolge mit den D Juniorinnen schlossen sich an, hierunter der Gewinn des WfV Verbandspokals in der Halle.Früh wurden die Fördergruppe des Bezirks Bodensee und der Württembergische Fußballverband auf Franziska und Muriel aufmerksam und nahmen beide in den WFV Kader auf. Es folgten zwei Jahre in der D und C Jugend des TSV Tettnang, wo Franziska und Muriel sich bei Trainer Armin Weis, bei den Junioren, Körpereinsatz und schnelles Spiel aneigneten. Einsätze bei den Tettnanger B Juniorinnen in der Oberliga waren besondere Highlights. „Karin Rasch-Boos hat uns damals ein  Probetraining beim FC Bayern vermittelt und mit Markus Gessler fuhren wir zum SC Freiburg und nahmen erste Kontakte zu Bundesligavereinen auf“, berichten die beiden Nationalspielerinnen.Für Franziska folgte 2018 der Wechsel zu den B-Junioren des FC Wangen in die Verbandstaffel Württemberg. Mit Zweitspielrecht beim SV Alberweiler in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd erreichte sie in der Saison 2018/19 den 2. Platz hinterdem SC Freiburg. „Wichtig ist mir, dass ich immer noch in engem Kontakt zu meinen ehemaligen Teamkolleginnen bei den B-Juniorinnen des TSV Tettnang stehe“.Muriel wechselte 2018 zum SC Freiburg ins Sportinternat. In der vergangenen Saison schaffte sie es mit dem SC Freiburg als Süddeutscher Meister bis ins Finaleder Deutschen Meisterschaft. „Den Kontakt nach Tettnang habe ich nie verloren. Letztes Jahr hat mich die B-Juniorinnen Mannschaft mit Karin Rasch-Boos sogar imInternat besucht“.Am Montag kehrten die Innenverteidigerin Franziska und die Linksverteidigerin Muriel gemeinsam mit 18 Mitspielerinnen als Siegerteam des Nordic Cup nach Deutschland zurück. Nach einem unglücklichen 3:3 Unentschieden gegen Island sowie zwei deutlichen 7:1 Siegen gegen Dänemark und Norwegen erreichten die deutschen Spielerinnen das Finale. Mit einem 4:1 Sieg im Finalspiel gegen England feierte das deutsche Team den ersten Nordic Cup Sieg seit 2014.
Der TSV Tettnang war für beide eine tolle Zeit und ein echtes Sprungbrett in den Bundesligafußball.Jetzt hoffen beide auf weitere Einsätze für Deutschland in der kommenden Nationalmannschaft U17.