Fussball [27.05.2019]

Keine Punkte aber blutige Knie

SV Weingarten - TSV Tettnang 4:1 (1:1)

Null Punkte aber dafür jede Menge blutige Knie war die Bilanz der D-Jugend beim Tabellenzweiten SV Weingarten.
Was die Verantwortlichen vom SV Weingarten bewog - trotz der Ankündigung Rasenplatz als offiziellen Spielort am Samstag, auf den Kunstrasen zu gehen - bleibt wohl deren Geheimnis. Es hieß die Footballer der Razorbacks kommen zum Training :-)  - von denen war aber weit und breit nach Spielschluss nichts zu sehen.
Unberührt blieben zwei wunderbar bespielbare und gestreute Plätze. Ein falsches Signal an den Jugendfußball generell finden wir. Um jetzt auch nicht als schlechter Verlierer da zu stehen. Der SV Weingarten hätte dieses Spiel wohl auf jedem Platz der Welt gewonnen und solche "taktischen" Spielchen ja auch überhaupt nicht nötig. Unnötig deshalb die zahlreichen Schürfwunden bei den Jugendfußballern in einem fairen Spiel unter souveräner Leitung von Schiedsrichter Jonas Gabriel.

Zum Spiel:
Der SV Weingarten hochfavorisiert machte zu Beginn mächtig Druck und nur Luis Ammann war es zu verdanken, dass der TSV nicht bereits früh in Rückstand geriet. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich die Tettnanger Jungs etwas befreien und sich selbst Chancen erspielen. Daraus resultierte dann die überraschende Führung durch Benni Rabic der per Kopf den TSV in Führung brachte. Tettnang verteidigte in der Folgezeit geschickt und hatte zur Not immer noch Ihren Torhüter in der Hinterhand. Bis Luis leider eine Minute vor der Halbzeit doch hinter sich greifen musste. Drei Spieler waren sich nicht einig und der gegnerische Stürmer handelte schnell zum verdienten Ausgleich. Immer noch ein gutes Ergebnis gegen den Tabellenzweiten, aber mit hängenden Köpfen ging es in die Halbzeitpause. Anstatt sich darauf zu besinnen, hatte man das Spiel wohl schon in Gedanken verloren. Nicht anders war dann das Auftreten die ersten 15 Min. in der zweiten Halbzeit zu erklären. Drei schnelle vermeidbare Treffer führten dann zur Niederlage in Weingarten. Tettnang war zwar bemüht noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, aber dies gelang leider nicht mehr. Das 4:1 auch in dieser Höher hoch verdient. Im letzten Spiel am Samstag um 14:15 Uhr geht es für die D-Jugend noch darum einen guten Platz in der Bezirkstaffel zu erreichen. Das Ziel in der Klasse zu verbleiben scheint geschafft, dennoch hoffen die Verantwortlichen auf eine gute Leistung zum Abschluss der Saison.