Fussball [15.05.2019]

Jugendberichte vom Wochenende

A-Junioren, Kreisleistungsstaffel:
TSV Tettnang – SGM Waldburg/Ankenreute 1:5 (0:3):  
Der TSV begann vielversprechend und hatte gegen den Tabellenführer mehr Spielanteile ohne sich jedoch gute Tormöglichkeiten zu erspielen. Nach 20 Minuten wurden die Gäste stärker und erzielten mit ihrem ersten Angriff die 0:1 Führung. Diese bauten Sie nur kurz darauf mit einem Doppelschlag  auf 0:3 aus und offenbarten den Hauptunterschied  beider Teams an diesem Tag, die Zielstrebigkeit der Angriffsaktionen. 
Nach der Halbzeit bemühte sich die Heimelf um eine Resultats Verbesserung, mehr als der Ehrentreffer zum 1:5 durch Ideal Metushi sprang jedoch nicht mehr heraus. 
Eine Niederlage, die gemessen an den Spielanteilen doch um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel.
(Bericht: M. Weiss)
 

B-Junioren, Bezirksstaffel:
TSV Tettnang – SGM Röthenbach/Oberreute/Stiefenhofen 7:2:
Es war eine Freude, dem TSV-Nachwuchs am ungewohnten Sonntagabend zuzusehen. Spielfreude und Lust auf Fußball war Trumpf. Damit konnte der gar nicht mal so schlechte Gegner, von Thomas Fuchs obendrein gut eingestellt, beherrscht werden und das Ergebnis in diese Höhe geschraubt werden. 
Die Mannen um Armin Weiss und Klaus Schwärzler werden mit solch einem Einsatz die Klasse am Ende halten.

 

B-Juniorinnen, Kreisstaffel:
TSV Tettnang II – SGM Eschach/Grünkraut 16:1
Der Gegner war der „Oberliga-Reserve“ weit unterlegen, aber sie hielten durch. Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient. 

 

C-Junioren, Bezirksstaffel:
SV Aichstetten/Unterzeil – TSV Tettnang 2:2  (1:0):  
Unentschieden erkämpft. Die C1 trat am Samstag beim ungeschlagenen Tabellenzweiten in Aichstetten an. Es entwickelte sich gleich nach dem Anpfiff ein sehr intensives Spiel, bei dem sich die TSV'ler heftiger Angriffe des SV Aichstetten/Unterzeil erwehren mussten. 
Zaghafte eigene Versuche ein Tor zu erzielen reichten nicht aus, um den Gegner richtig in Verlegenheit zu bringen. Dann gelang dem SV Aichstetten durch eine Unaufmerksamkeit in den Abwehrreihen des TSV das 1:0. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit war die C1 wie verwandelt. Genaue Zuspiele, gewonnene Zweikämpfe, Spielfreude   und Laufbereitschaft führten zu zahlreichen Torchancen die dann verdientermaßen zum 1:1 führte. Mit diesem Ergebnis ging die Partie zu Ende. Die Verantwortlichen zeigten sich sichtlich begeistert über die Leistung der Mannschaft und waren mit dem 2:2 gegen den Tabellenzweiten mehr als zufrieden.
(Bericht: M. Weber)
  

C-Junioren, Kreisstaffel:
TSV Tettnang – FC Friedrichshafen 1:4: 
Ihre körperliche Unterlegenheit wettmachen mittels Kampf und Einsatz, daran arbeitet die C2 derzeit und Klaus Schwärzler und sein Trainerteam nahmen deshalb die Niederlage zur Kenntnis und wollen da die Mannschaft behutsam weiterbringen. Das sehr faire Spiel gewann die Gäste verdient.

 

D-Junioren, Kreisstaffel:
SG Argental – TSV Tettnang 5:0:  
Beim Tabellenführer gab es nichts zu erben. Vor allem die körperliche Unterlegenheit machte der D2 sehr zu schaffen. 


D-Juniorinnen, Kreisstaffel:
TSV Tettnang – TSB Ravensburg 4:1:
....weiter, weiter, weiter... immer weiter.  Es ist schon fast beängstigend, wie unsere Mädels momentan marschieren. Gegen die bekannt starken TSB’lerinnen ging unser Team von Anfang an wieder “Vollgas”. Auf dem ungewohnt kleinen 7-er Feld waren die Räume zwar extrem eng, aber die   Außen mit Milena und Melissa hielten superdiszipliniert ihre Positionen an den Linien. Milena war es in den ersten Minuten vor allem, die immer wieder durch Dribblings im 1:1 gefährlich vor das gegnerische Torflankte und somit auch das 1:0 durch Melissa vorbereitete. 
Phasenweise schnürte das Team von Sarah Moll und Armin Weiß den Gegner wie beim Eishockey-Powerplay in deren eigenen Hälfte ein. Hanaa gelang kurz darauf das 2:0, indem sie Gedankenschnell reagierte und den Ball nach einer Rettungstat der Torhüterin über die Linie drückte. Mitentsprechendem Selbstvertrauen gingen unsere Mädels dann auch die zweite Hälfte konzentriert an. Ravensburg stellte um und brachte die Torfrau der ersten Hälfte im Sturm. Sofort entwickelte der TSB mehr Druck und unsere Abwehr hatte plötzlich Schwerstarbeit zu leisten. Aber immer gedoppelt, wurden auch diese brenzligen Situationen meist souverän gelöst. Hanaah war es dann vorbehalten, durcheinen beherzten Alleingang das vorentscheidende 3:0 zu markieren. Delphine, mit ihrem ersten   Saisontreffer, machte kurz vor Ende alles klar. Damit siegten die TSV-Mädels verdient und klar mit 4:1 und festigten sich den “Platz an der Sonne”.
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, 18. Mai daheim im Ried gegen Bad Waldsee statt – Anpfiff ist um 14:30 Uhr. 
Es spielten: Klara, Milena, Anna H., Anna W., Hanaa (2), Emilia, Emily, Julie, Delphine (1), Melissa (1) 
(Bericht: L. Weirauch)

 

E-Junioren: 
VfB Friedrichshafen II – TSV Tettnang E1 5:1: 
Nach der Eroberung der Tabellenspitze am vergangen Wochenende, fuhr man voller Euphorie zum VfB nach Friedrichshafen.
Gleich zu Beginn ging der TSV durch Kieran Bradley mit 0:1 in Führung. Jedoch nach diesen etwas glücklichem Treffer drehte der VfB auf und setze den TSV ständig unter Druck.
Der VfB ging mit einer verdienten 2:1 Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit setzte der TSV seine Unkonzentriertheit im Spiel fort, so dass der VfB als verdienter Sieger mit 5:1 das Spiel beenden durfte.
Zum Ärger des Trainerteam musste man nach dem Spiel leider feststellen, dass man zu keinen Zeitpunkt des Spiel nur Ansatzsweise an die Leistung der vergangen Woche anknüpfen konnte.
(Bericht: T. Sterk)

VfB Friedrichshafen III – TSV Tettnang E2 10:5.
Die E2 durfte gegen den Tabellenführer antreten, dass dies keine leichte Aufgabe war zeigte sich auch im Spielverlauf. Der Gastgeber dominierte von Anfang an das Spiel, und ließ dem TSV nur selten Platz für einen kontrollierten Spielaufbau. Die Gäste gingen mit einer 5:2 Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit konnte man dem Gastgeber weiterhin nichts entgegen setzen, so dass man letztendlich die Partie mit 10:5 verlor.
Tore : Paul Schoser (2), Luis Müller (2), Michael Suntheim
(Bericht: T. Sterk)

FV Langenargen I – TSV Tettnang E3  3:5:
Unsere E3 spielt in Langenargen gegen die dortige E1 einen tollen Fußball und siegte verdient mit 5:3. Trotz zweimaligen Rückstands behielt die Mannschaft das Spiel unter Kontrolle und spielte sich eine Vielzahl von Torchancen heraus. Toll war zudem die mannschaftliche Geschlossenheit.
Torschützen Felix Bihler 2x, Paul Rocker, MoritzHolder, Hamid Reza
(Bericht: J. Bichelmaier)

FV Langenargen II – TSV Tettnang E4 0:4:
Die E4 trat in Langenargen kompakt und selbstbewusst auf. Schon zur Halbzeit führte unsere E4 durch Tore von Erik Zils und Lorenz mit 0:2.
Nach der Halbzeit erhöhte ArinKajahan mit zwei weiteren Treffern zum 0:4 Endstand. Eine solide Leistung, auf die die E4 aufbauen kann.  
(Bericht: J. Bichelmaier)