Fussball [08.05.2019]

Jugendberichte vom Wochenende

A-Junioren, Kreisleistungsstaffel:
SGM Kisslegg/Immenried - TSV Tettnang Abbruch wegen Schneesturm beim Stande von 1:2:
Bei widrigen äußeren Bedingungen begann das Auswärtsspiel der A- Junioren in Kisslegg. Durch Tore von Noah Biberger und Ideal Metushi führten die Tettnanger zur Halbzeit mit 1:2. Nach dem im Spielverlauf immer stärker werden Schneefall wurde der Platz unbespielbar und der Schiedsrichter hat demzufolge das Spiel bei Halbzeit abgebrochen.
Das zuvor vom Gastgeber abgebrochene Spiel SGM Heimenkirch/Westallgäu - TSV Tettnang wurde inzwischen 0:3 für den TSV Tettnang gewertet.
(Bericht: M. Weiss)
 

B-Junioren, Bezirksstaffel:
SGM Röthenbach/Oberreute/Stiefenhofen - TSV Tettnang 3:3 (1:0):
In herrlichem Allgäuer Rund und bei idealem Fußball Wetter legte eine völlig neuformierte TSV B-Junioren Mannschaft am Dienstagabend unter ihrem neuen Trainer Armin Weiß, assistiert von Klaus Schwärzler, eine gute Leistung hin. Die Mannschaft führte mit 2:1 und 3:2, ehe kurz vor Schluss die Gastgeber den glücklichen Ausgleich erzielen konnten.
Glücklich deshalb, weil der TSV eine ganze Serie an besten Möglichkeiten liegen ließ.
Bereits Sonntag findet das Rückspiel gegen diesen Gegner statt, allerdings mit neuer Anfangszeit 17 Uhr und neuem Spielort Ried, nach der I. Mannschaft.

 

B-Juniorinnen, Kreisstaffel:
SGM Maierhöfen-Grünenbach - TSV Tettnang II verlegt:
Das Spiel musste wegen Schneefall verlegt werden.

 

C-Junioren, Kreisstaffel:  
TSV Meckenbeuren - TSV Tettnang II 2:2  (2:0):
Bei einem starken Gegner gastierte die U14 des TSV Tettnang, die nach dem 2:0 Rückstand zum Wechsel eine tolle Moral bewiesen. Clemens Steinmann und Elia Guth gelangen die Treffer zum vielumjubelten 2:2 Ausgleich beim Nachbar. Trotz den widrigen Umständen mit Regen-, Schnee- und Graupelschauer und böig eisigen Wind zeigten gelang der U14 eine ansprechende Vorstellung.
(Bericht: K. Schwärzler)

 

C-Juniorinnen, Bezirkspokal:
SGM Grünkraut/Eschach - TSV Tettnang 0:13:
In allen Belangen überlegen präsentierte sich der TSV Tettnang und so gingen die C-Juniorinnen aus diesem Spiel als verdienter Sieger hervor und zogen in die nächste Pokalrunde ein.

 

C-Juniorinnen, Kreisstaffel:
TSV Tettnang - SV Kressbronn 7:1 (1:1):  
Die Führung der Gäste konnte der TSV-Nachwuchs noch vor dem Wechsel ausgleichen. Widrigste Umstände durch den eiskalten, scharfen Wind mit Starkregen und Graupel verlangten von beiden Mannschaften nach dem Wechsel alles ab. Geradezu vorbildlich spielten die Mädchen ohne zu lamen-tieren als wäre Sonnenschein, weiter. Dem Gastgeber kam dies entgegen, denn ihre Leichtigkeit am Ball zahlte sich aus und die Tore fielen in regelmäßigen Abständen. Das 7:1 war verdient.  

 

D-Junioren, Bezirksstaffel:
TSV Tettnang - FC Wangen I 2:2 (0:1).
Komisches Spiel in Tettnang. Über eigentlich die gesamt Spielzeit machte der FC Wangen das Spiel und ließ Ball und Gegner laufen.
Die großen Chancen zur Führung gleich zu Beginn hatte aber der heimische TSV durch einen Ihrer schnellen Konter. Wangen unbeeindruckt drückte den TSV weit in die Defensive, erspielte sich aber keine klaren Torchancen. Irgendwann war der Druck aber dann doch zu groß und Wangen ging in Führung. Mit dieser Führung ging es auch in die Halbzeit.
Trainer Volker Boos’s Halbzeitansprache setzte das Team allmählich um. Die D1 wollte in der zweiten Halbzeit mutiger nach vorne spielen, verschlief aber die Anfangsphase völlig und geriet durch ein Missverständnis zwischen Torhüter und Abwehrspieler mit 0:2 in Rückstand. Dies schien es eigentlich gewesen zu sein, Wangen spielte, Tettnang Verteidigte. Alles was auf das Tettnanger Tor kam war sicher Beute von Luis Ammann. 10 Minuten vor Schluss dann ein Hoffnungsschimmer auf Tettnanger Seite. Benni Rabic tankte sich im 16er durch und erzielte den Anschlusstreffer für Tettnang.  Kurz darauf  Eckball für Tettnang – Kopfball Rudi und es stand 2:2. Den Spielverlauf stellte das Ergebnis völlig auf den Kopf. Wangen war hier deutlich überlegen, dennoch hatte der TSV die besseren Chancen und kämpfte bis zum Schluss, was sich dann auch auszahlte. Wichtiger Punkt für den TSV in der D-Jugend Bezirksstaffel vor dem schweren Auswärtsspiel in Ailingen.
(Bericht: V. Boos)

 

D-Junioren, Kreisstaffel:
TSV Tettnang - SGM Waldburg/Ankenreute/Grünkraut 1:0 (0:0):
Die Mannschaft der D2 unter Führung von Rene Barthel und Julius Rauscher kam zu Ihren ersten 3 Punkten. Gegen die Mannschaft der SGM Waldburg/Ankenr/Grünk 1 gelang ein lange ersehntes Erfolgserlebnis. Ein wunderschöner Sonntagsschuss von Dustin Barthel aus 20 m landete zum vielumjubelten Sieg im Netz. Ausschlaggebend war auch eine sehr gute Leistung von Torspieler Tim Voltz. Ansonsten war die ganze Mannschaft der Star, die alles umsetzte was  von den Trainern gefordert wurde.
(Bericht: R. Barthel)

 

D-Juniorinnen, Kreisstaffel:
TSV Tettnang - SV Maierhöfen 5:0 (2:0):
D-Mädels bestätigen gute Form mit deutlichem Heimsieg. Zum Start der Rückrunde gegen Maierhöfen/Grünenbach überraschte das Trainerteam Moll/Weiß mit einer ungewöhnlichen Kaderaufstellung: Die etatmäßige Torfrau Klara spielte in der Spitze, dafür rückte Jule zwischen die Pfosten. Dieser taktische Schachzug sollte sich als Volltreffer erweisen, denn Klara brachte nicht nur mehr Tempo ins Spiel, sie machte auch Sekunden vor Abpfiff den letzten Treffer zum 5:0 Sieg. Tettnang übernahm von Anfang an die Initiative und zeigte immer wieder, warum sie aktuell die Tabelle anführen. Klares Spiel von hinten raus, das Mittelfeldes wurde schnell überbrückt und immer wieder kamen die TSV Mädchen zu gefährlichen Abschlüssen. Einzig die Effektivität vor dem Tor war zu bemängeln. So hätte die Führung zur Halbzeit nach mehreren 100%-igen wesentlich höher als 2:0 ausfallen müssen.
Nach dem Wechsel hielten die D-Mädels den Druck weiter hoch; Milena erzielte mit einem wunderschönen, direkt getretenen Freistoß den dritten Treffer. Hanaa erhöhte kurz darauf auf 4:0, ehe wie gesagt Klara der Schlusspunkt gelang. Damit bleiben unsere Mädels weiterhin ganz vorne in der Tabelle; durch Patzer der Konkurrenz beträgt der Vorsprung nun 6 Punkte. Das nächste Spiel findet am Samstag, 11. Mai in Ravensburg gegen die TSB statt.
Es spielten: Klara (1), Milena (1), Anna H., Eda, Anna W., Hanaa (3), Nihal, Emilia, Emily, Jule, Julie, Delphine, Melissa.
(Bericht: L. Weirauch)

 

E-Junioren: 
TSV Tettnang E1 - SGM Nonnenhorn/Hege/Bodolz I  8:2 (3:2):
Die E1 durfte gegen die SGM sich im Spitzenspiel um Platz Eins messen. Die Spieler vom TSV Tettnang mit Trainerteam Tom Sterk und Christian Rasch, die sich übrigens auch für die E2 zuständig zeigen, waren von Anfang an hell wach, und überzeugten durch schnelles Kombinationsspiel den Gegner. Ein sehr stabiles und gemeinsames Auftreten beeindruckte auch die eigenen Fans.
So legte der TSV mit 2:0 vor. Durch eine große Unaufmerksamkeit  kam die SGM zu ihrem Anschlusstreffer zum 2:1. Der TSV ließ sich allerdings nicht beeindrucken, und übte weiterhin Druck aus, und durch einen Strafstoß wurde der zwei Tore Vorsprung wieder hergestellt, 3:1.
Leider ließ die Konzentration zum zweiten Mal nach, und man kassierte wieder ein vermeidbares Tor, so dass die SGM wieder in Spiel zurück kam. Mit dem Ergebnisstand 3:2 ging es in die Halbzeit.
In Hälfte zwei Spielte sich der TSV den Frust über die zwei Gegentore von den Füßen, so dass der Gegner keinerlei Mittel fand um einer Niederlage zu entkommen. Weitere fünf Tore gelangen der E1 und es kam letztendlich zu einem klaren und verdienten Sieg. Die Spieler vom TSV waren über ihren Sieg sehr erfreut, da sie zum ersten Mal die Tabellenspitze übernehmen durften.
Tore: Tom Eisele, Luka Rasch, Kieran Bradley, Linus Wattenbach (2), Benny Martin, Gregor Rauscher, Oskar Wünsch.
(Bericht: T. Sterk)

TSV Tettnang E2  - SGM Nonnenhorn/Hege/Bodolz II  5:2 (3:0):
Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck und erarbeitete sich gute Torchancen. Das Zusammenspiel in den eigen Reihen funktionierte über weite Strecken im Spiel hervorragend, so dass man mit einer verdienten 3:0 Führung in die Halbzeit gehen konnte. Direkt nach dem Wiederanpfiff konnte das gut geführte Spiel von Halbzeit Eins weiter geführt werden, so das den Treffer Vier und Fünf  nichts im Wege stand. Zum Ende der Partie ließ ein wenig die Konzentration nach, die SGM konnte zwei Fehler kurz vor Schluss ausnutzen, und zum 5:2 Endstand aufschließen.
Tore: Paul Schoser (3), Moritz Kilian, Luis Müller. 
(Bericht: T. Sterk)

TSV Tettnang E3 - SGM Fischbach/Schnetzenhausen I 5:2 (0:2).
Gegen die Spielgemeinschaft Fischbach/Schnetzenhausen geriet unsere E3 zur Halbzeit, durch zwei individuelle Fehler, mit 0:2 in Rückstand, wobei sie sich bis dahin schon genügend Torchancen herausgespielt hatten. Nach der Halbzeit drehte die Mannschaft das Spiel mit einer tollen Leistung zu einem letztendlich ungefährdeten 5:2 Sieg, so dass man weiterhin auf Platz 1 der Tabelle steht.
Torschützen: Niklas Holder 2x, Felix Bihler, Noah Wansi und Louis Keller.
(Bericht: J. Bichelmaier)

TSV Tettnang E4 - SGM Fischbach/Schnetzenhausen II 2:8:
Gegen eine starke zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Fischbach/Schnetzenhausen konnte unsere E4 wenig ausrichten. In regelmäßigen Abständen fielen die Treffer zum Sieg der Gäste mit 8:2, verdient, aber etwas zu hoch.
Torschützen Hamid Reza und Niklas Osswald.
(Bericht: J. Bichelmaier)