Fussball [09.04.2019]

Frauenmannschaft trotzt Bedingungen und holt sich die nächsten Auswärtspunkte

FV Bellenberg - TSV Tettnang 2:4 (2:2) 
Oberliga Baden-Württemberg, 15. Spieltag
Sonntag, 07.04.2019, 14:00 Uhr

In der Anfangsphase gelang es den Tettnangerinnen sich früh ein deutliches Übergewicht zu erspielen. Die Zuschauer sahen in den ersten 25 Minuten ein Spiel auf nur ein Tor.
Bellenberg war sichtlich mit den drei Stürmern im Spielsystem der Gäste überfordert und schaffte selten den Befreiungsschlag. 
In der 15. Minute brachte die gegnerische Torhüterin unsere Leonie Evers im Strafraum regelwidrig zu Fall. Die Schiedsrichterin entschied folgerichtig auf Strafstoß, den die Gefoulte selbst souverän zum 1:0 verwandelte. 
In dieser Phase spielte sich Tettnang wie in einen Rausch, in der man einige Male zum aussichtsreichen Torabschluss kam. Spielführerin Mona Blank traf mit ihrem Volley nur den Pfosten, Natalie Kaiser war zweimal frei vorm Tor, ohne Erfolg. Eigentlich gelang vieles zu diesem Zeitpunkt im Spiel, doch es konnte nicht alles in Zählbares ungewandelt werden. 
In der 19. Minute allerdings spielte Simone Birkle von halb links einen Traumball Richtung Elferpunkt auf die einlaufende Evers, die den Ball sehenswert per Direktabnahme ins Tor weiterleitete. 
Dieses 2:0 brachte jedoch anstatt Sicherheit eher eine zunehmende Nachlässigkeit in das eigentlich so souveräne Spiel der Gäste. 
Es folgte ein etwas fragwürdiger Freistoß für die Gastgeber, der direkt aufs Tettnanger Tor kam. Ersatztorfrau Alexa Gragnato, eigentlich U17, konnte den Ball nur an die Latte lenken, den Nachschuss allerdings verwandelte Bellenbergs Kim Haciok in der 35. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer. 
Nur kurze Zeit später schaltete Bellenberg nach einem Ballgewinn schnell um und startete mit einem Gassenball auf die erneut einlaufende Haciok einen Konter. Haciok lief alleine auf das Tettnanger Tor zu und traf souverän zum 2:2 Halbzeitstand. 
Nach der Halbzeit schüttelten sich die Gäste nocheinmal und zeigten Willen dieses Spiel für sich zu entscheiden. Man ging wieder entschlossener in die Zweikämpfe und erspielte sich zielstrebig die Chancen. 
In der 66. Minute war es Simone Birkle die nach einer perfekt getretenen Ecke von Selina Weishaupt den erneuten Führungstreffer erzielen konnte. 
In der Schlussphase des Spiels konnte die eingewechselte Lotta von Dewitz endgültig den Deckel drauf machen. Ihr Tor begann mit einem gewonnen Zweikampf im Mittelfeld, Mona Blank bekommt den Ball, steckt in auf außen durch. Von da kommt der Ball an den kurzen Pfosten auf die hereinlaufende Tamara Holzberger, die auf Von Dewitz querlegt. Diese muss nur noch einschieben. 
Dieser Sieg war über die gesamte Spielzeit gesehen verdient, weil unsere Mannschaft am Ende mehr investiert hat und diese Punkte einfach mitnehmen wollte. 
Der 16. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg bringt wieder ein Heimspiel ins Riedstadion. Es wird gespielt am Sonntag, den 14.04. um 14 Uhr. Gegner wird sein die Alemannia Freiburg-Zähringen, die nach einem 1:0 Erfolg gegen Niefern sicherlich mit ordentlich Selbstbewusstsein anreisen wird. 

TSV Tettnang: 
Alexa Gragnato, Lea Brinz (80. Anna Rigamonti), Pauline Friedrich (58. Alica Reiner), Tamara Holzberger, Mona Blank, Leonie Evers (78. Lotta von Dewitz), Natalie Kaiser (64. Sandra Trautwein), Ina Hutschneider, Nina Schmid, Simone Birkle, Selina Weishaupt

Tore: 
0:1 Leonie Evers (16.), 0:2 Leonie Evers (19.), 1:2 Kim Haciok (35.), 2:2 Kim Haciok (39.), 2:3 Simone Birkle (66.), 2:4 Lotta von Dewitz (82.)