Fechten [19.10.2022]

Hartes Brot beim DFB-Q-Turnier in München

Beim Münchner Kindl, dem bayerischen Traditionsturnier auf Bundesebene, ist für Alexander Neumeister der Wurm drin. Trotz des erarbeiteten guten Setzplatzes in der vorderen Hälfte des Feldes, kommt er in seiner Vorrunde auf nur einen Sieg und fünf knappe Niederlagen. Gleich drei seiner Gegner erwischten einen ausgezeichneten Tag und landeten am Ende unter den Top 20.

Erneut konnte der Tettnanger zwar aus dem renomierten 126er-Feld aufsteigen, aber in der Direktausscheidung ging es dann mit 11:15 und Platz 100 wieder nach Hause.