Unsere D-Jugend nach der Siegerehrung mit ihren Urkunden
Turnen [22.10.2015]

Drei Tettnanger Teams auf dem „undankbaren“ vierten Platz

Mit gemischten Gefühlen beendeten die Teams des TSV Tettnang die Schülerliga-Saison in Friedrichshafen. Gleich drei Teams landeten in der Abschlusstabelle auf dem vierten Platz, was natürlich tolle Ergebnisse darstellt, aber auch bedeutet, dass man überall knapp die Pokalränge verpasst hat.

Die D-Jugend konnte nicht ganz an die Leistungen vor allem im ersten Wettkampf anknüpfen und fuhr in Friedrichshafen ihr Streichergebnis ein. Mt dem achten Platz in der Abschlusstabelle erreichte man einen guten Mittelfeldplatz. Für den TSV turnten Lola de Oliveira, Isabel Eberle, Maike Gauß, Emelie Moser, Lorena Rapp, Johanna Schmidt und Mara Staib.

In der Vorwoche noch auf dem ersten Platz gelandet war die E-Jugend voller Hoffnung auf einen Platz auf dem Treppchen. Man zeigte auch gute Leistungen an den meisten Geräten, nur am Sprung konnte man nicht ganz an die Ergebnisse der Vorwoche anknüpfen. So kam man in Friedrichshafen auf den fünften Rang. In der Gesamtwertung war man dadurch punktgleich mit dem dritten TV Eisenharz, kam aber wegen gerade mal 0,8 Punkten weniger in der erturnten Gesamtpunktzahl auf Platz 4 und verpasste damit damit das Treppchen denkbar knapp. Die Mannschaft turnte aber immer auf Augenhöhe mit den besten Teams aus Oberschwaben und darf deshalb mit dieser Platzierung sehr zufrieden sein. Sina Bodenmüller, Michelle Ebinger, Maike Nachbaur, Selina Neuer und Sena Mermer waren für den TSV am Start.

Die C1 zeigte in Friedrichshafen einen starken Wettkampf. Fast alle Turnerinnen steigerten sich, wodurch sich das Team als Dritter in der Tageswertung hinter Wangen und Altheim nochmal um einen Platz verbessern konnte. In der Gesamtwertung konnte man sich dadurch noch auf den vierten Platz verbessern. In der C1 turnten Sophia Steinmann, Katharina Lutz, Janika Braunger, Rosa Weiss und Pauline Segelbacher. Die C2 hate einen schweren Stand, mussten sie doch ersatzgeschwächt nur zu viert antreten. Die Mannschaft kam am Ende sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung auf Platz acht. Im Einsatz waren Rachel Heine, Ida Kling, Charlotte Marianek, Luca Mohr, Alina Roch, Jule Braunger und Anne Nübel.

Auch die C-Offen musste ersatzgeschwächt antreten, mit Greta Wizgall und Lena Franzen fehlten wichtige Stützen des Teams. Die Mannschaft machte aber das Beste daraus, musste aber den in der Vorwoche erkämpften dritten Rang wieder an Tannheim abtreten. Dadurch kam man auch in der Abschlusstabelle auf den vierten Platz und verpasste ebenfalls knapp die Pokal-Ränge. Mona Nachbaur, Lena Franzen, Greta Wizgall, Larissa Bentele, Amelie Gauß, Lilli Hirschle, Lorina Häfele, Johanna Häfele und Svenja Hanker waren für den TSV am Start.