Turnen [10.12.2015]

Märchenreise mit Flashlight und Salto

Auch in diesem Jahr fand am Dienstag nach dem Nikolaustag das traditionelle Nikolausturnen der Turnabteilung im TSV Tettnang statt. Mit einem abwechslungsreichen Programm schafften es die Kinder- und Jugendgruppen der Turnabteilung, die Besucher in der voll besetzten Carl-Gührer-Halle zu begeistern. Um die 200 Mädchen und Jungen übten in den Wochen und Monaten zuvor kräftig und wurden bei der kurzweiligen Veranstaltung mit viel Applaus für das Gezeigte belohnt.

Gerschäftsführer Oliver Schneider konnte außer Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten und Freunden der jungen Akteure auch einige TSV-Ehrenmitglieder begrüßen. Freilich dürfen der Nikolaus und sein Ruprecht an so einem Abend nicht fehlen, der Kinder und Gäste gleichermaßen begrüßte und sich auf das Programm freute. Bei der Moderation des Abends wurde Schneider von den beiden Nachwuchsturnerinnen Luca Schwarz und Mia Mitrovic unterstützt, die mit launigen Worten die Vorführungen ankündigten.

Alle Kinder- und Jugendgruppen der Turnabteilung zeigten, was sie das Jahr über gelernt haben. So konnte die Abteilung ihr ganzes Spektrum an Angeboten präsentieren. Den Anfang machten die Kinder der Eltern-Kind-Gruppen. Sie zeigten, dass man nicht immer viele große oder kleine Geräte braucht, um mit großem Spaß turnen zu können. Die Kinder der Vorschulgruppen übten im Vorfeld fleißig das Springen übers Trampolin und das Stützen auf dem Barren. Ensprechend toll gaben sie dann auch ihre Übungen bei der Vorführung zum Besten. Die jungen Männer der Gruppe Jungs:TURNEN! übernahmen den Geräte-Aufbau von den Kleinen und fühlten sich selbst an ihre Vorschul-Turnzeit erinnert. Mit waghalsigen Saltos übers Mini-Trampolin zeigten sie aber auch, was sie in den letzten Wochen gelernt haben. Die Mädchen der Hits-for-Kids-Gruppe turnten ebenfalls am Barren und zeigten nicht nur klassische Elemente, sondern auch Hänge- und Balancier-Übungen. Flotte Aerobic-Schritte zu peppiger Musik rundeten den Auftritt ab.

Auf Märchenreise begaben sich die D- bis F-Jugendturnerinnen der Leistungsturngruppe. Zur Musik des Disney-Animationsfilms „Die Eiskönigin“ zeigten sie eine schöne Bodenformation mit vielen überraschenden Elementen. Viel Spaß vermittelten auch die Jungs der Hit-for-Kids-Gruppe. Die Sechs- bis Zehnjährigen spielten zunächst ein waghalsiges Fange-Spiel auf 12 kleinen Kästen, bevor sie diese zu Trommeln umfunktionierten. Das ganze zu toller Musik, gute Unterhaltung für Augen und Ohren. „Flashlight Daning“ zeigte dann die Gruppe Mädchen:TURNEN! Jeweils mit einer Taschenlampe ausgestattet, gaben die jungen Damen eine außergewöhnliche Light-Show im Dunkeln. Den Abschluss dieser schönen Vorführung bildete ein launiger Tanz auf Hip-Hop-Musik, beides im Übrigen von den elf bis 14 jährigen Mädchen selbst gestaltet und mit Hilfe der Übungsleiterin einstudiert. Die Leistungsturnerinnen ab der C-Jugend bildeten einen würdigen Abschluss und zeigten die ganze Bandbreite ihres Könnens. Unter Einsatz aller Geräte entführten die 25 Turnerinnen die Zuschauer ins Winterwonderland. So manches neue Element entlockte den Zuschauern begeisterten Szenenapplaus, bevor die Darbietung in einer schönen Pyramide endete.

Mit einer fetzigen Schrittfolge, vorgeführt von den Übungsleitern und Trainern der Turnabteilung unter Anleitung von Miriam Enzenmüller und unter Einbeziehung des gesamten Publikums, wurde eine schöne, vorweihnachtliche Feier schließlich sportlich beendet.