Leichtathletik [16.09.2015]

26. Internationales Schülermeeting in Trebic

Zum 26. Mal haben sich sechs Mannschaften aus fünf Nationen zum Internationalen Schülermeeting Trebic in Tschechien getroffen. Die Zwölf- bis 15-Jährigen des Bodenseekreises erlebten ein interessantes Programm, konnten aber mit ihrer jungen Leichtathletik-Mannschaft nur punktuell mithalten und erreichten mit drei errungenen Medaillen den fünften Platz.

Für die Schüler des Bodenseekreises werden vom Schülermeeting vor allem interessante kulturelle Eindrücke aus Prag und Trebic in Erinnerung bleiben. Beim anschließenden Meeting in Trebic war die Mannschaft personell zu unerfahren und durch die Sommerferien geschwächt um mit den anderen mithalten zu können und musste sich diesmal mit dem insgesamt fünften Platz zufrieden geben. Ein sehr guter dritter Platz der weiblichen Jugend U 16 und drei Medaillen waren die besten Ergebnisse.

Dritter Platz

Lediglich die weibliche Jugend U 16 konnte wie in den vergangenen Jahren mit einem dritten Platz mit den starken Mannschaften aus Limburg, Lille und Trebic mithalten. Luzia Eppler holte dabei die meisten Punkte. Mit 5,05 Meter im Weitsprung holte sie Bronze. Im Hochsprung sprang sie ebenso wie ihre Vereinskollegin Meike Sailer über 1,48 Meter. Das brachte die Plätze vier und fünf. Fünfte wurde auch Franziska Riedel. In ihrem ersten Kugelstoßwettkampf erzielte sie gute 9,43 Meter. Dahinter belegte Tina Baus mit 8,95 Meter Platz sechs. Alle vier zusammen konnten zum Abschluss in der 4x60- Meter Staffel den dritten Platz erzielen. Die weiteren Punkte sammelten Marie Kreidenweiß, Jette van Waegeningh und Katharina Wurster.

Die männliche Jugend U 16 erreichte in der Gruppenwertung den vierten Platz. Dabei kamen auch drei vierte Plätze in die Wertung. An allen dreien war Moritz Heerling beteiligt. Mit jeweils persönlichen Bestleistungen im Kugelstoßen mit 11,76 Meter und im Hochsprung mit 1,63 Meter sorgte er für die besten Ergebnisse. Maximilian Dudik erzielte im 60- Meter-Sprint mit 7,85 Sekunden ebenfalls den vierten Platz. Baldur Schwarzer kam im Kugelstoßen auf 10,61 Meter und wurde damit Sechster. Zusammen mit Pascal Sobeck belegten sie auch in der 4x60 Meter Staffel den vierten Platz. Weitere Punkte erzielten Nikolas Rauscher, Paul Hauser und Florian Gaiser.

Mit acht Schülern startete die männliche Jugend U 14. Die noch sehr jungen Athleten schlugen sich gegen die ältere Konkurrenz teilweise sehr gut. So konnten Adrian Shoshaj, Pepe Dreyßig, Cedric Möller und Daniel Waschke über 4 x 60 Meter die Bronzemedaille ersprinten.

Ein vierter, fünfter und sechster Platz im Weitsprung für Daniel Waschke(4,53 Meter), Cedric Möller(4,17 Meter) und Raoul Abdessemed(4,15 Meter) war das stärkste Ergebnis. Daniel Waschke wurde außerdem im Hochsprung mit 1,35 Meter Sechster. Der erst elfjährige Raoul Abdessemed zeigte noch einen beherzten 800 Meter Lauf und kämpfte sich auf der zweiten Runde immer weiter nach vorne.

Die erzielten 2:39,32 Minuten reichten zu Platz fünf und lassen für die Zukunft hoffen. Vincent Dekorsy, Niklas Hirscher und Simon Mayer holten die weiteren Punkte für den Bodenseekreis. Die weibliche Jugend U 14 startete mit nur fünf Athletinnen. Klara Krayer konnte im Ballwerfen mit 30,74 Meter als Siebte noch am besten mithalten. Außerdem gingen Carla Riedel, Hanna Schimanski, Karolin Wölpern und Maya Prätzlich an den Start und sammelten Punkte sowie erste Wettkampferfahrungen. Insgesamt konnten sie sich auf dem fünften Platz einsortieren.

Somit ergab sich in der Gesamtwertung aller Mannschaften hinter den siegreichen Niederländern aus der Provinz Limburg, Lille Métropole Athlétisme, dem heimischen TJ Spartak Trebic und Saulheim/Wahlheim der fünfte Platz. Noch dahinter die mitgereiste Minimannschaft von JSMC Mouscron/Belgien, die sich nach einem Jahr Pause wieder dem Meeting anschloss. Sechs Mannschaften aus fünf Nationen waren in Tschechien.

Die Neuauflage des Meetings ist 2016 in der Provinz Limburg in Landgraf.