Handball [20.10.2016]

Erstes Heimspiel für die Hippos

Nach dem Saisonauftakt in der Fremde mit einem Punktgewinn in Vorarlberg, geht es auch endlich in heimischer Halle für die Hippos um wichtige Punkte. Mit dem FC Kluftern wartet auf die Hippos eine harte Nuss. Eine Partie die zugleich als Standortbestimmung gesehen werden kann. Der Absteiger gehört zu den Favoriten für den Aufstieg. Kluftern ist mit 2 vermeintlichen Heimsiegen sehr gut in die Runde gestartet. Gegen Vogt 2 standen am Ende sogar 50 eigene Treffer zu buche. Auf Grund des Rückzuges der Vogter Reserve wird dieses Ergebnis als Trainingsspiel unter Wettkampfbedingungen gewertet. Kurios, dass in diesem Spiel der ehemalige Torwart der HSG, Tobias Holzner mit 16 Treffern glänzte. Gegen Lustenau, der Reserve des Klassenprimus der Bezirksliga, setzen sich die Kluftener ebenfalls souverän durch. In dieser Partie wirkte Philipp Mutschler ein alter Bekannter der HSG mit. Heißt, hinsichtlich der Personalsituation gibt es viele Parallelen zu den Hippos. „Wir sind vor diesem Gegner gewarnt, jedoch nicht chancenlos. Es wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet“, so die einhellige Ansicht der Hippos. „Die Stimmung ist gut, die Jungs hungrig und durstig (mit einem Augenzwinkern, d. Red.) sowie fokussiert“, lobt Team-Manger Mugel die Mannschaft mit Blick auf das Spiel. Auf jeden Fall wird es schon sehr früh in der Saison für beide Teams ein richtungsweisendes Spiel und echter Härtetest. In eigener Halle wollen die See-Hippos, ungeachtet der Ausgangslage, den ersten Saisonsieg einfahren. Die Hippos freuen sich auf eine spannende Partie und hoffen zudem, die nötige Unterstützung von den Rängen zu erhalten. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle im Sportzentrum, Langenargen.