Fussball [09.12.2017]

TSV-Fußballer veranstalten Christbaumverkauf mit Weihnachtssingen

Neue Wege beschreiten Tettnangs Fußballer: Am Freitag/Samstag, 8./9. Dezember, laden sie zum ersten Christbaumverkauf ein. Er geht am Freitag um 18 Uhr mit einem Weihnachtssingen auf dem Sportplatz im Ried einher – was von den „Machern“ durchaus nicht als einmalige Aktion verstanden wird.
„In stimmungsvoller Atmosphäre gemeinsam einen schönen Moment genießen“ : Unter diesem Aspekt erläutern Abteilungsleiter Peter Nistl und Jugendkoordinator Klaus Schwärzler im SZ-Gespräch die Hintergründe der gemütlichen Zusammenkunft - samt Hinweis auf die legendären Weihnachtsfeiern von Zweitligist Union Berlin. Die Idee dahinter gefiel im TSV – und in kleinerem Format darf gerne die Stimmung einziehen, die in diesem Jahr am 23. Dezember zum 15. Mal in der alten Försterei spürbar sein wird. Auf der Homepage der Unioner heißt es: „Im Jahr 2003 fing alles an. 89 Verrückte trafen sich ,halblegal’ mit Glühwein und Gebäck auf Höhe der Mittellinie im Stadion zum Weihnachtsliedersingen. Von Jahr zu Jahr wuchs die Schar der Sänger. Weihnachten 2010 erfüllten die Stimmen von über 10 000 Menschen das eiserne Wohnzimmer.“
Nun, ob es am 8. Dezember in Tettnang beim ersten Mal auch 89 Menschen werden, die Weihnachtslieder singen, muss sich zeigen. In jedem Fall ist es das Ziel, Kinder und Eltern weit über die Fußballer und den TSV hinaus auf den Sportplatz zu bringen, „um in der hektischen vorweihnachtlichen Zeit zur Ruhe zu kommen und hier besinnliche schöne Stunden zu verbringen“, wie es Klaus Schwärzler erhofft.
Eingebettet ist das Singen der acht Weihnachtslieder in den zweitägigen Verkauf von Nordmanntannen – am Freitag, 8. Dezember, von 16 bis 20 Uhr und am Tag darauf von 10 bis 16 Uhr. Dabei hat sich der TSV mit der Firma „Bodenseetanne“ zusammengetan – ein Christbaummarkt aus Atzenhofen nahe Berg (Ravensburg). Und wenn gewünscht, wird ein besonderer Service geboten – nämlich die Bäume bis zur Haustür geliefert.
An beiden Tagen können sich Besucher auf dem Riedsportplatz auf erweiterte Verpflegung freuen. Neben der gewohnten wie beliebten Grillwurst gibt es auch noch Stockbrot, Waffeln, Glühwein, Kinderpunsch und verschiedene Getränke.

Textnachweis:
Roland Weiß (Schwäbische Zeitung)