Fussball [24.04.2017]

TSV Tettnang unterliegt 0:3 in Obertürkheim

Die Oberliga-Fußballdamen des TSV Tettnang haben am Sonntag eine 0:3-Niederlage beim VfB Obertürkheim hinnehmen müssen. Für die in der Rückrunde bislang sieglosen Tettnangerinnen war es die achte Saisonniederlage. Durch den Sieg konnte der direkte Tabellennachbar aus Obertürkheim (zwölf Punkte) den Abstand auf Tettnang (acht) nun auf vier Zähler ausbauen.
Zunächst zeigten sich die Tettnangerinnen entschlossen und selbstbewusst, um endlich wieder Punkte nach Tettnang zu holen. Trotzdem hatten die Gäste zunächst mit technischen Schwierigkeiten auf dem Kunstrasen und einem gut eingestellten Gegner zu kämpfen. Dieser ging dann in der 27. Spielminute durch Daniela Klenk mit 1:0 in Führung. „Der Rückstand zur Pause ging völlig in Ordnung“, sagte TSV-Trainer Alex Haag. „Wir hatten kaum Zugriff, Obertürkheim hat uns früh unter Druck gesetzt“. Dennoch kämpfte sich der TSV in der Folge wieder in die Partie rein und ließ defensiv keine weiteren Gegentreffer zu.
In Halbzeit zwei fanden die Gäste sogar besser in die Partie und übernahmen wieder die Spielkontrolle – einzig gefährliche Torchancen haben gefehlt. Erst kurz vor Schluss mussten die Gäste erneut einen Gegentreffer hinnehmen aufgrund eines Foulelfmeters: Svenja Merten erhöhte vom Punkt aus auf 2:0, nur vier Minuten später sorgte Obertürkheims Sophie Gairing für den 3:0-Endstand. „Wir haben in der Schlussphase noch mal alles versucht und mussten dadurch hinten weiter aufmachen. Die Situation, die zum Elfmeter geführt hat, war einfach unnötig von uns“, so Haag, der hinzufügte: „Die Niederlage insgesamt ist aber okay, fällt jedoch zwei Tore zu hoch aus.“

Tore:
1:0 Daniela Klenk (27.), 2:0 Svenja Merten (Foulelfmeter, 86.), 3:0 Sophie Gairing (90.)

Text- und Bildnachweis:
Fabian Repetz (Schwäbische Zeitung)